Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite. Lesen Sie unseren Datenschutzhinweis für weitere Informationen.

 

Woche der Biologischen Vielfalt 19.05 - 28.05.2017

 Aktionstag im Zoo im Rahmen der Aktionswoche „Biologische Vielfalt erleben“

Am Samstag den 27. Mai 2017 können Besucher ab 10:00 Uhr die Vielfalt in Frankfurt erleben.

Aktionswoche2017.jpg

 

Artenvielfalt im Amazonasgebiet trifft auf Biologische Vielfalt in Frankfurt. Die Naturschutzbotschafter begehen mit dem „Riesenotter Pepe“ das „Festival del Lobo de Río“, das in Peru jährlich Ende Mai stattfindet und an die Gründung des Manu Nationalparks erinnert. Partner aus dem Netzwerk BioFrankfurt feiern mit uns und präsentieren sich mit Aktions- und Infoständen auf dem Zoogelände. Schauen Sie bei Tropica Verda oder dem Regionalpark RheinMain, besuchen Sie die Vogelstimmenwand des HGON oder kommen Sie in den Borgoriwald.  

Im Foyer des Borgoriwalds lädt eine Ausstellung zum Thema Naturschutz zum Verweilen ein. Ergänzt wird das Angebot im Borgoriwald durch kurze Bildervorträge von Wolfgang Schwarz und dem Verein Sharkproject Germany.

Schülerworkshop - Handel with care!

Handel with care 2016.JPG
Workshop Handel with care

Im April 2016 fanden Aktiv-Tage für Jugendliche ab der 10. Klasse im Zoogesellschaftshaus in Frankfurt statt. Dies war eine Kooperationsveranstaltung der ZGF mit BioFrankfurt, Tropica Verde, Umweltzentrum Hanau und dem Initiator der Evangelischen Bildungsakademie Frankfurt.


Weiter lesen... 

Nachruf Naturschutzbotschafter Herr Carl Scherrer

Carl Scherrer
Herr Carl Scherrer als Naturschutzbotschafter im Zoo Frankfurt im Einsatz.

Leider erhielten wir die Nachricht, dass unser langjähriger Naturschutzbotschafter Herr Carl Scherrer am Dienstag den 6.10.2015 verstorben ist. Herr Scherrer nahm im Jahr 2006 an der ersten Ausbildungsrunde als Naturschutzbotschafter teil und war bis im letzten Dezember immer noch regelmäßig auf unseren Treffen der Naturschutzbotschafter anwesend. Aus gesundheitlichen Gründen musste er Anfang 2014 im Alter von 93 Jahren den Dienst als aktiver Naturschutzbotschafter einstellen was ihm sichtlich schwer gefallen war. Im Dezember 2014 wurde er zum ersten Ehren-Naturschutzbotschafter durch die Projektleitung ernannt.

 

Herr Scherrer war Gründer und Herausgeber der Umweltzeitschrift Klärwerk, dem regionalen Umweltmagazin für die Rhein-Main-Region, das auch Mitteilungsblatt sowie Veranstaltungskalender der beteiligten Umweltverbände war. Herr Scherrer hat es mit unermüdlichem Einsatz immer wieder geschafft, trotz mancher finanzieller Engpässe und wechselnder redaktioneller Unterstützung über einen Zeitraum von 14 Jahren jährlich 6 Ausgaben des Klärwerks herauszugeben. Die Carl & Irene Scherrer Stiftung widmet sich der Förderung des sozialen und ökologischen Engagement in der Region Frankfurt am Main. Sie wurde 1996 anlässlich des 75. Geburtstags von Carl Scherrer in Anerkennung seines langjährigen Wirkens für den Umweltschutz in Frankfurt am Main gegründet. Stiftungsgeber ist sein Sohn, Christoph. Im Jahr 2007 erhielt Carl Scherrer das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

 

Letztlich verlieren die Naturschutzbotschafter eine tragende Persönlichkeit in ihren Reihen. Unsere aufrichtige Anteilnahme und unsere Gedanken gehen an die Angehörigen der Familie Scherrer. Wir sind uns sicher, dass die Energie, die Herr Scherrer ausgestrahlt und ausgemacht hat, bestehen bleiben wird. In der Arbeit seiner Stiftung und in seiner Familie. 

Luis Blank bekommt den Bürgerpreis der Stadt Frankfurt verliehen

Luis Blank
Bürgerpreisträger Luis Blank

Die Stadt Frankfurt hat im Juli 15 Personen und Institutionen mit dem Bürgerpreis 2015 für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Auszeichnungen wurden in einem festlichen Rahmen durch den Oberbürgermeister Peter Feldmann im Frankfurter Römer verliehen. Die Preisträger wurden unter dem Motto "Kultur leben - Horizonte erweitern" zusammen mit der Sparkasse Frankfurt ausgesucht. In der Kategorie U21 war auch der siebenjährige Luis Blank aus Hanau unter den Preisträgern.

 

Luis sammelt seit zwei Jahren Handys für das Projekt der Naturschutzbotschafter  "Ein Handy für den Gorilla". So wurden in verschiedenen Einrichtungen wie Schulen, Kitas, Arztpraxen, dem Umweltzentrum Hanau und seit neustem auch bei dem Bürgermeister von Hanau und im Römer bei Oberbürgermeister Peter Feldmann Sammelboxen aufgestellt und Handys gesammelt. Dazu betreibt Luis zusammen mit seiner Mutter Kerstin Blank die Facebookseite - Luis will den Berggorillas helfen. Bisher wurden so über 300 Handys durch Luis den Naturschutzbotschaftern übergeben.

 

Wir sagen vielen Dank für Deine Unterstützung und herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung "Bürgerpreis 2015"  lieber Luis!

 

Das Team der Naturschutzbotschafter!

Die Naturschutzbotschafter feierten den International Tiger Day und World Orang-Utan Day in den Sommerferien mit den Besuchern des Zoos Frankfurt